Gewürze und Tees bringen Farbe in den Winter

Posted By: Doaa Ebrahim In: Gewürz-Box On: Samstag, Dezember 17, 2016 Comment: 0 Hit: 741

Duft und Geschmack typisch für die Winterzeit

Im Winter schätzt man Gewürze ganz besonders, sie bringen Abwechslung, und Pfeffer und Chili können sogar kräftig einheizen. Zimt, Nelken und Sternanis gehören zur Winterküche. Gewürzexpertin Doaa Ebrahim beantwortet Fragen.

(Interview mit "Active live" Januar 2015)

Kurzbiographie(rz) Doaa Ebrahim ist in Ägypten aufgewachsen und hat in verschiedenen Ländern gelebt. Sie war schon immer fasziniert von Gewürzen, Kräutern und Tees, also von Naturprodukten, die den Geruchs- und Geschmackssinn ansprechen. Einen besonderen Zugang zu diesen Produkten hat sie als ausgebildete Pflegewissenschaftlerin im Bereich Präventivmedizin und Gesundheitsförderung. Sie beantwortet die Fragen von active live:

active live: Gibt es typische Wintergewürze und Wintertees?

Doaa Ebrahim: Es gibt Wintergewürze, Wintermischungen und Wintertees, die oft mit der Advents- und Weihnachtszeit verbunden werden. Zum Würzen kommen den meisten zuerst Lebkuchen- und Glühweingewürzmischungen in den Sinn. Wintertees sind am meisten Gewürztees, die man mit Wintergewürzen verfeinert, beispielsweise Chai Tee, Marsala Chai und andere Gewürztees.
In Wintergewürzen und Tees findet man oft Zimt, Nelken, Anis, Sternanis, Ingwer, Piment und Kardamom. Wintergewürze wirken allgemein wärmend und verdauungsfördernd. Anis, Piment und Kardamom fördern die Verdauung, Ingwer vertreibt die Kälte und fördert das Schwitzen und Zimt bewegt das Blut und wärmt die Mitte.
Am meisten spürt man die wärmende und wohltuende Wirkung nach einer Tasse Gewürztee im Winter. Zudem liebt man den Duft der Wintergewürze und -tees sehr.

active live: Gewürze haben mit der Kultur eines Landes oder einer Region zu tun. Haben Sie ein paar typische Beispiele?

Doaa Ebrahim: Als ich angefangen habe, die Gewürze besser kennenzulernen und zu entdecken, war - und ist es für mich noch immer - ein faszinierendes Gefühl, wenn ich die verschiedenen Herkunftsländer einer Gewürzmischung erfahre oder im Online-Shop erwähne. Jede Gewürzmischung präsentiert Geschmack, Kultur und ein Stück Erde aus einem oder mehreren Kontinenten. Deswegen unser Name "Gewürzplanet".
Ein Beispiel ist die nordafrikanische Gewürzmischung "Ras el Hanout". Übersetzt heisst es: "Das Beste des Ladens". Jeder Gewürzhändler in Marokko hat sein eigenes Rezept für Ras el Hanout. Typisch sind auch die Gewürzmischungen für traditionelle Gerichte aus der ganzen Welt wie Berebere in Äthiopien, Paella in Spanien, Garam Masala in Indien, Currys, die sich sogar nach Region unterscheiden, Rösti und Raclette in der Schweiz oder Stews in England.

active live: Gewürzen und Kräutern ordnet man oft eine Wirkung auf die Gesundheit oder die seelische Befindlichkeit zu. So schreiben Sie beispielsweise: "Flohsamen: Orientalisches Gewürz, das Harmonie schenkt." Was sind Flohsamen - und können Sie weitere Gewürze und Kräuter nennen, die in der kalten Jahreszeit das Gemüt aufhellen?

Doaa Ebrahim: Flohsamen machen froh. Hildegard von Bingen hat über Flohsamen geschrieben: "Die gedrückte Stimmung eines Menschen macht er froh und dem Gehirn hilft er zur Gesundheit. Aber auch wer Fieber in Magen und Darm hat, koche Flohsamen in Wein, seihe sie ab, gebe sie in ein Tüchlein und binde es so warm über seinen Magen und Darm, und es wird das Fieber von dort verjagen."
Ein weiteres hochgeschätztes Gewürz von Hildegard von Bingen, Galgant, wird als "Gewürz des Lebens" bezeichnet.
Galgant ist bei Herzleiden und Magen-Darm Beschwerden hilfreich. In den kalten Jahreszeiten hilft Galgant dank seiner antibakteriellen und analgetischen Eigenschaft gegen Gelenkschmerzen sowie gegen Fieber und Schnupfen. Er wirkt ausserdem als stimmungsaufhellend, aphrodisierend, motivierend und somit auch gegen Niedergeschlagenheit und Frühjahrsmüdigkeit. 

active live: Wie denken Sie als Ägypterin und Pflegewissenschaftlerin über Hildegard von Bingen?

Doaa Ebrahim: Ich habe mich in den letzten Jahren mit traditionellen Medizin und Naturheilkunde beschäftigt. Viele naturheilkundliche Behandlungsmöglichkeiten sind einfach anzuwenden, und sehr wirksam und wohltuend. Hildegard von Bingen hat uns mit ihrem Wissen über die Kraft der Natur einen Schatz hinterlassen. Zum Glück haben wir in unseren modernen Zeiten noch Zugang zu Gewürzen und Produkten, die nach Hildegard hergestellt werden. Solche Produkte bringen Gesundheit und Genuss zusammen.

active live: Was empfehlen Sie unseren Leserinnen und Lesern für die Wintermonate?

LavendelDoaa Ebrahim: Lavendel! Das duftende Kraut ist bekannt in Duftkissen und als Zutat in "Herbes de Provence". Lavendel kann man auch als Gewürz, Tee, zum Räuchern, Raum-Duft Spray und im Bad verwenden. Als Gewürz passt Lavendel sehr gut zu Fleischgerichten, besonders zu Lammfleisch und Schimmelkäse. Räume ausräuchern mit Lavendel bringt Freude und ist wohltuend. Lavendel gibt Teemischungen eine angenehme Note.

Ein Lavendel-Raum-Duft-Spray kann man einfach selbst herstellen: Lavendel in Wasser aufkochen, ein wenig reinen Alkohol hinzufügen, in eine Sprühflasche füllen und als Raum-Duft-Spray benutzen.

In Same Category

Related by Tags

    Comments

    Leave your comment

    Newsletter

    Infos und Rezepte direkt in Ihrem Postfach